10 Argumente für ethischen Konsum in Institutionen und Politik

"Zu teuer, zu unpraktisch, zu aufwendig…“ - wer kennt sie nicht die Standardphrasen, warum es nicht gehen soll, kritischer und verantwortungsvoller zu konsumieren. Zu den zehn meist genannten Gründen, warum ethischer Konsum in Haus A und Gemeinde B nicht funktionieren wird, haben wir Gegenargumente gesammelt. Für euer Vorhaben, sie dennoch von ethischem Konsum zu überzeugen findet Ihr zu den zehn meist genannten Gründen Gegenargumente mit ausführlicheren Erläuterungen und ergänzenden Beispielen.
Im Fächerflyer „Überzeugt fair!“ findet ihr die Argumente in aller Kürze als Gedächtnisstütze im Gespräch mit Institutionen und Politik.

Mehr lesen

Argument 1: Ethisch korrekt? Das ist doch alles viel zu teuer!?

Mehr lesen

Argument 2: Die höheren Kosten können wir nicht rechtfertigen!?

Mehr lesen

Argument 3: Geld und Nutzen kommen ja doch nicht bei den Produzierenden an!?

Mehr lesen

Argument 4: Das ist alles viel zu umständlich, viel zu aufwendig!?

Mehr lesen

Argument 5: Die öko-fairen Sachen schmecken nicht. Damit verschrecken wir die Leute!?

Mehr lesen

Argument 6: Das ist doch nur was für Ökos!?

Mehr lesen

Argument 7: Bio, fair, regional, was denn nun?

Mehr lesen

Argument 8: Halten Siegel, was sie versprechen?

Mehr lesen

Argument 9: Mit fairer Schokolade allein kann ich die Welt nicht retten!?

Mehr lesen

Argument 10: Unser Einsatz als kleine Einrichtung bringt ja gar nichts!?

Mehr lesen