Podcasts

Aktionen, Tipps & Tricks, Statements, Aufrufe, Interviews und vieles mehr - hier veröffentlichen wir eure und unsere Podcasts, sowohl im Audio- als auch im Videoformat.

Hört euch auch die Podcasts in unserer SoundCloud an.

Der Weg einer Ananas

Süße Ananas, am liebsten "frisch"... doch woher kommt die Ananas auf unserem Ladentisch, welchen Weg hat sie bereits zurück gelegt und unter welchen (Arbeits-)Bedingungen wird sie geerntet und transportiert? Seht selbst!
Das Video entstand in einem Videoworkshop in Zusammenarbeit mit Open Globe - Junges Engagement im Eine Welt Netz NRW.

Kaufen, kaufen, kaufen!

Höher, schneller, weiter und immer mehr - es lebe der Konsum, es lebe der Kapitalismus, uns geht es gut... doch auf wessen Kosten konsumieren wir?
Das Video entstand in einem Videoworkshop in Zusammenarbeit mit Open Globe - Junges Engagement im Eine Welt Netz NRW.

Be fair, buy fair, buy less!

Wir lieben Shoppen!

...aber lieben wir auch Verschwendung? Dass beides nah beieinander liegt, zeigen die TeilnehmerInnen am Europäischen Jugendgipfel für ethischen Konsum in diesem Videoclip.

Südwind Academy 2014

WearFair & mehr 2014 - Stoppmotion Trailer

Mit ein wenig Kreativität und Ausdauer kann man ein cooles Werbe-Video drehen. Wir machen uns auf für die 8. Auflage der WearFair & mehr, von 18.-20. September 2015

Über 11.000 BesucherInnen, rund 1.000 mehr als im Vorjahr, machten die 7. Auflage Österreichs größter Messe für einen nachhaltigen Lebensstil in Linz zum vollen Erfolg. Fortsetzung folgt...Vom Elektrozweirad bis zu Taschen, die aus Feuerwehrschläuchen upgecyclet wurden, vom Natursauerteig aus dem Fichtenholzfass zum Sonnenstrom und vom Bio-Nagellack zum ökofairen Baby-Shirt… Der rote Faden quer durch das Sortiment war grün und fair und die Nachhaltigkeit aller ausgestellten Produkte durch von uns anerkannte und auserwählte Gütesiegel garantiert. Damit reiht sich die WearFair & mehr in die Gruppe der größten europäischen Messen 

WearFair & mehr 2014 - Reportage CCMTV

Am Freitag hat CCMTV sich bei der wear fair Messe in Linz umgesehen. Die AusstellerInnen auf dieser Messe bieten vor allem ökologische, faire und nachhaltige Kleidungsstücke an.

Aber nicht nur Kleidung, sondern auch Lebensmittel, Elektrofahrzeuge, Bio Nagellack und viele andere Dinge haben wir gesehen. Mit mehr als 200 Ausstellern und über 10.000 Besuchern ist die wear fair Messe auch eine der größten Messen in ihrem Bereich. Auf der Messe wurde auch die Stadt Linz als FAIRTRADE Stadt ausgezeichnet. Wie haben mit dem Bürgermeister von Linz, Klaus Luger gesprochen.

Ohne Maß ist kein Ziel zu erreichen: Alte neue Wege aus dem sinnlosen Konsum

Angesichts drohender Energieknappheit und ökologischer Krisen sollten wir zur Austauschgerechtigkeit mit der Natur zurückfinden. Altes medizinisches Wissen und alte Formen der Selbstbeschränkung werden heute im Lichte jüngster Forschungen wieder aufgewertet. Denn Menschen benötigen für das gute Leben mehr als nur das Wirtschaftswachstum. Nur Zeitwohlstand und sichere Beziehungen sind die Garantie für Sinnfindung und Lebensqualität. Die Konsumgesellschaft beginnt, sich wieder auf das Unverkäufliche zu besinnen. Doch Achtung: Sie können es nicht kaufen. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem LINZFEST 2014 

Ausgepresst? Nur die Orangen – nicht die ArbeiterInnen!

Symbolische Übergabe der Protestkarten an Edeka und Aldi

Samstagmittag, 22.1.2014 auf dem Mainzer Hartenberg: Den Bauch gefüllt mit geretteten Brötchen, selbstgemachten Aufstrichen, gutem Kaffee und vor allem fairem Orangensaft, zieht eine Gruppe junger Menschen vor das King-Park-Einkaufcenter. Einige haben grimmig blickende Orangenmasken auf dem Kopf, an einer Schnur klemmen Protestpostkarten mit dem Titel „ausgepresst“. Was den AktivistInnen bitter aufstößt ist die Markt- und Machtkonzentration entlang der Produktionskette von Orangensaft.

Mehr lesen

Jetzt fordern wir!

Jugendliche entwickeln Forderungen an die Politik

Der Workshop „Jetzt fordern wir!“ von Daniel Kim Hügel (CIR) und Susanne Rauh (BDKJ) während des Weltfairänderkongress', der die Beschaffung der öffentlichen Hand und der kirchlichen Einrichtungen thematisierte, war ein großer Erfolg. Die TeilnehmerInnen sollten sich zunächst selbst in die Rolle eines Bürgermeisters/ einer Bürgermeisterin hineinversetzen, die/der öko-fairer Beschaffung kritisch gegenübersteht. Am Ende des Workshops entwickelten sie selbst Forderungen an die Politik und dokumentierten diese auf einem Video. Seht selbst!

Mehr lesen

WearFair & mehr - die Messe für einen nachhaltigen Lebensstil in Linz

WearFair is a fair for ethically produced clothing, celebrating its 8. edition in 2015. Pioniered by Südwind and Klimabündnis, it reaches over 10.000 visitors and opens up a marketplace for 100 producers of fair garment. Since 2013 the concept opened up to biological food and sustainable lifestyle. 
18-20 October 2015: Tabakfabrik, Linz, austria

Internationaler Aktionstag - TTIP und Ceta stoppen OÖ - Linz 18.04.2015

50 Gemeinden in Oberösterreich haben sich als TTIP-freie Gemeinde bekannt indem sie dazu eine Resolution im Gemeinderat abgestimmt haben. Am 18.April 2015, der internationale Aktionstage gegen den geheim verhandelten Freihandelsabkommen, demonstrierten VertreterInnen gemeinsam mit BürgerInnen und den PartnerInnen des Plattforms "TTIP stoppen" in der Linzer Innenstadt um das Handelsabkommen zu stoppen. Es würde symbolisch ein Stärkungspaket an der Landesregierung übergeben, damit sie sich auch auf Bundesebene weiter für die Verhinderung von TTIP und ähnliche Abkommen einsetzen kann.

Massenproteste gegen TTIP - Dorschau, wer reinschaut sieht mehr

In sechs österreichischen Städten - darunter Wien und Salzburg - haben am Samstag 18.04.2015 tausende Menschen gegen das geplante EU/USA-Freihandelsabkommen TTIP demonstriert. In Wien versammelten sich am Samstagnachmittag laut Polizeiangaben rund 6.000 Demonstranten vor dem Museumsquartier und zogen dann vor das Parlament. Die Veranstalter zählten 15.000 Teilnehmer in Wien und Österreichweit rund 22.000.

Denken, Handeln, Feiern - AktionsAkademie 2014

2014 wurde die AktionsAkademie von ATTAC Österreich und Deutschland, Greenpeace und Südwind mit der Unterstützung von Amnesty International und GLOBAL2000 unter dem Motto "Denken, Handeln, Feiern" veranstaltet. Die AktionsAkademie bietet allen TeilnehmerInnen ein vielfältiges Workshop- und Seminarangebot. Dazu gehören Seminare zu Gewaltfreier Kommunikation, Soziokratie und Ernährungssouveränität genau so wie praktische Workshops zu Aktionsklettern, Comics zeichnen und Videoproduktion. Insgesamt wurden rund 30 verschiedene Workshops und Seminare auf der Akademie 2014 angeboten und von erfahrenen ReferentInnen begleitet

Wir haben den Hunger satt

"Die Weltlandwirtschaft könnte problemlos 12 Milliarden Menschen ernähren. Das heißt, ein Kind, das heute an Hunger stirbt, wird ermordet", sagt Jean Ziegler, Sonderberichterstatter der UNO für das Recht auf Nahrung. Wo stecken die Mörder? Und was kann der einzelne tun? Zum Thema hat Andererseits Christoph Watz vom Welthaus vor die Kamera gebeten und zeigt Ausschnitten des Vortrags von Jean Ziegler in Wien

okto.tv/andererseits/580/20080424

 

Fair Planet - ein Fest verändert

Liebe Freunde! Hat man so was schon erlebt? Wir haben nicht nur ein Fest neben einem Fest neben einem Fest. Wir haben sogar ein Fest IN einem Fest! Jawohl! Das „Fest der Zukunft“ schlägt nämlich seine Zelte bei uns am Pfarrplatz auf und die Freude darüber ist groß! Ganz neu dabei sind unter anderem übrigens auch LoveSharing, die Vitalakademie und der Verein zur Förderung von Lebensqualität. Und falls ihr bei so vielen Standlern bewegungstechnisch noch immer nicht ausgelastet sein solltet, könnt ihr vor Ort sogar einen Hoopdance-Workshop besuchen!

Einstieg im Videotraining - AktivistInnen on the Move 2014

2014 besuchten 200 AktivistInnen Stear im Rahmen der AktionsAkademie. Einigen widmeten sich die Fähigkeiten des Videodrehens. Als Einstieg konnten sie Basiskenntnisse für die Moderation und Interviewtechniken erwerben. Ausgerüstet mit der nötigen Equipment und Knowhow machten die AktivistInnen erste Erfahrungen mit Kamera und Ton und entwickelten nach ihren eigenen Ideen eine Sendung.

Make Chocolate Fair - die Nikolos streiken!

Die Nikolos streiken, denn sie wollen nicht länger Schokolade aus Kinderarbeit an Kinder verteilen!

Die Südwind AktivistInnen haben sich Anfang Dezember auf der Wiener Mariahilferstraße für eine Protestaktion unter dem Titel "Nikolos setzen sich zur Wehr wollen ihre Schokolade fair" den Raum genommen um auf grobe Missstände in der Kakaoproduktion aufmerksam zu machen. Weihnachtszeit bedeutet für viele auch Schokoladezeit. Daher fordern wir: Faire Schokolade für alle! 

Selbstversorgung in der Stadt - Aktivist Christophe Wießmayr spricht

Auch in Oberösterreich ist Urban Gardening kein Fremdbegriff mehr. So wurden in den vergangenen Jahren von engagierten Gemeinschaftsgarten - AktivistInnen mehrere Projekte gestartet. Da das öffentliche Interesse an diesem Thema steigt und viele StadtbewohnerInnen gerne aktiv Gärten aufbauen oder mitgestalten möchten, wurde 2013 ein eigener Landeskoordinator für den Aufbau von solchen Urban Gardening- und Gemeinschaftsgarten-Projekten bestellt: „Brach liegende Flächen in der Stadt wie auch in Landgemeinden können sinnvoll für die Allgemeinheit genutzt werden. Der noch viel größere Gewinn besteht im Wieder-Vertraut-Werden mit ursprünglichen Fähigkeiten. Wer sein Gemüse selbst anbaut, gewinnt den Bezug zum Boden zurück“, erklärt DI Christoph Wiesmayr